Der Region fest verbunden

Kiel, 13. Juli 2017. Der Vertrag mit Daniel Karasek als Generalintendant des Theaters Kiel wird um weitere fünf Jahre bis 2025 verlängert, das teilt das Theater in einer Presseaussendung mit. Der Hauptausschuss habe sich gestern für eine Verlängerung ausgesprochen. Ab der Spielzeit 2017/18 werde zudem Thomas Heskia den Posten des kaufmännischen Direktors übernehmen. 

Karasek KielKarasek © Theater KielDaniel Karasek wurde 1959 in München geboren. Seine Theaterkarriere begann 1980 in Köln, wo er unter Jürgen Flimm Assistent war. 1983 ging er als Regisseur und Dramaturg ans Staatstheater Stuttgart. Im Jahr 1997 wurde er Schauspieldirektor am Hessischen Staatstheater Wiesbaden. 2003 wechselte er in gleicher Funktion ans Theater Kiel, seit 2007 ist er dort Generalintendant und führt Regie in den Sparten Schauspiel und Oper.

(sik)

 

 

 

 

Kommentare  
#1 Karasek verlängert: Endlose VerträgePeter Mugler 2017-07-26 15:33
Kiel geht mit seinem Intendanten in die nächste Verlängerung. Das bedeutet schlussendlich Stagnation im künstlerischen Bereich. Hauptsache, die Zahlen stimmen einigermaßen. Meines Erachtens wäre es schon lange Zeit gewesen für einen Wechsel und für neue Impulse. Wenn ich nicht irre, gab es den nun angekündigten Richard III. schon einmal in Kiel in dieser Intendanz. Das wirkt dann schon etwas einfallslos in der Spielplangestaltung.
Kommentar schreiben