meldung

Caroline Guiela Nguyen wird Leiterin des TNS in Strasbourg

Biografische und geopolitische Konflikte auf der Bühne

16. Oktober 2022. Die Regisseurin und Schauspielerin Caroline Guiela Nguyen wird neue Leiterin des TNS Théâtre National de Strasbourg, das melden verschiedene französische Medien. Guiela Nguyen wird Stanilas Nordey nachfolgen und den Posten bereits zum 1. Januar 2023 übernehmen. Die Theatermacherin gründete 2009 ihre freie Theatergruppe "Les hommes approximatifs", mit der sie bereits an verschiedenen Theatern in Frankreich, Italien und Deutschland arbeitete. Im Oktober hatte ihre jüngste Produktion "Kindheitsarchive" an der Berliner Schaubühne Premiere. 

Guiela Nguyen, Jahrgang 1981, Tochter einer vietnamesischen Emigrantin und eines Algerienfranzosen, studierte Soziologie und Arts du Spectacle in Nizza. Sie ist Absolventin der Regieschule des TNS. Neben Inszenierungen klassischer Texte widmet sich die Truppe vor allem Geschichten, die im Zusammenhang mit geopolitischen Umwälzungen zu sehen sind. Ihr Stück "Saigon" war auf vielen europäischen Festivals zu sehen und machte sie auch in Deutschland bekannt. 2018 wurde sie mit dem Jürgen Bansemer & Ute Nyssen Dramatikerpreis ausgezeichnet.

(rue89strasbourg.com / sik)

 

mehr meldungen

Kommentare

Kommentar schreiben